Dreiseithof Schmadebeck

Bäuerliche Landwirtschaft

In einem Satz: Wir haben einen Weidebetrieb mit Hühnern, Gänsen, Ziege, Pony, Hund und Katzen.

Die Gänse werden von Juni bis Martini bei uns gehalten. Durch die Weide haben die Gänse Muskelfleisch, sind nicht überfett und so von hervorragender Qualität. Der Verkauf erfolgt auf unserem alljährlichen Martinsmarkt in der Dreiständerscheune frisch als küchenfertige Exemplare. An diesem Tag werden nicht nur die Martins- bzw. Weihnachtsgänse angeboten, auch Künstler und Handwerker aus der Region zeigen, was sie zu bieten haben.

Unsere wirklich frei laufenden, glücklichen Hühner legen allerbeste Eier für die Hofgäste und darüber zum freien Verkauf an der Straßentheke.

Unser Obst- und Beerengarten zählte 1831 noch 80 Obstbäume und 120 Beerensträucher. Heute sind es nicht mehr ganz so viele, aber zum Selbstverzehr kann gern geerntet werden. Ansonsten backen wir aus den Kirschen, Äpfeln, Birnen und Pflaumen leckere Blechkuchen oder bereiten Konfitüren und Gelees für den Eigenbedarf. Seit 2018 wächst hinter dem Schweinehaus ein Selbstversorger-Gemüsegarten, der nach Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet wird.

Das ZDF berichtete in einer Reihe zu Denkmalrettungen über den Hof. Das NDR-Fernsehen zeigte bereits mehrfach den Gänsemarkt. Der Deutschlandfunk organisierte und sendete im Rahmen von „Grundton D“ ein Benefizkonzert zu Gunsten des Hofes mit dem Ensemble „Bach Blech Blues“. Die Zeitschriften „Woman“und „living at home“ berichteten mit Fotos und Text über die Gänsehaltung. Wir sind häufig Fotokulisse für Kataloge und andere Druckartikel der regionalen Tourismusbranche.