Der Hof

Und ... was andere über uns sagen ...

Zusammen mit Tillman Hahn waren wir Thema eines Artikels in der Landgenuss.

Fotos vom Hof im G|U Buch „Suppen“ von Tanja

Dusy, Fotos Wolfgang

Schardt

Ein kurzer Film über uns in Nordtour vom NDR im Dezember 2011

Film zum Gänsemarkt vom NDR

In einem Satz: Wir haben einen Weidebetrieb mit Pferden, Gänsen, Ziegen und Hühnern.

Gänse - diese werden bis Martini von uns gehalten. Durch die Weide haben die Gänse Muskelfleisch, sind nicht überfett und so von hervorragender Qualität. Der Verkauf erfolgt überregional durch Versand oder persönliche Anlieferung, vor allem aber auf unserem Martinsmarktin der Dreiständerscheune als küchenfertige Exemplare. An diesem Tag werden auch etliche Gänse gebraten und mit Klößen und Rotkohl angeboten.

Unsere wirklich frei laufenden, glücklichen Hühner, legen allerbeste Eier für die Hofgäste und darüber zum freien Verkauf.

Unser Obst und Sträuchergarten zählte 1831 noch 80 Obstbäume und 120 Beerensträucher. Heute sind es nicht mehr ganz so viele, aber zum Selbstverzehr kann gern geerntet werden. Ansonsten werden aus den Kirschen, Äpfeln, Birnen, Pflaumen von der Hausfrau Konfitüren und Gelees bereitet, die man auch erwerben kann.

Für private und geschäftliche Feiern kann die Dreiständerscheune gemietet werden. Der anmutige Hof und die ehrwürdige Scheune sind ein guter Ort für Gesellschaften.

Größere Feiern erfordern ein Catering: Im kleinen Rahmen ist ein Selbstversorgung oder eine Versorgung durch die Hofleute möglich.

Einmal im Jahr wird zum Country-Dance mit Live Musik, Suppe und Spare Rips eingeladen.

Das ZDF berichtete in einer Reihe zu Denkmalrettungen über den Hof. Das NDR-Fernsehen zeigte den Gänsemarkt. Der Deutschlandfunk organisierte und sendete im Rahmen von „Grundton D“ ein Benefizkonzert zu Gunsten des Backhauses mit dem Ensemble „Bach Blech Blues“. Die Zeitschriften „Woman“und „living at home“ berichteten mit Fotos und Text über die Gänsehaltung.